Frühling, jährlich grüßt der Durchfallvirus beim Hund:-/

Es ist sicher ein Jahr her, dass Lucy das letzte mal Probleme mit einem Durchfallvirus hatte.

Vor 2 Wochen dachte ich noch: es wird wieder warm, bin gespannt wielange es dauert – und da war es auch schon passiert, der Durchfallvirus hat zugeschlagen.

Seit gestern hatte Lucy auffälligen Kot, in der Nacht erbrochen und jetzt hat sie Durchfall. Da wir Giardien „gebeutelt“ sind, weiß ich schon was jetzt zu tun ist. Also sofort Huhn und Reis gekocht, das Darmmittel vom Tierazt dazugemischt und abwarten. Jedoch half alles nichts, der Durchfall wurde immer schlimmer, also ab zum Tierarzt. Für alle die zart besaitet sind, jetzt kurz weglesen – der Kot sah aus wie gelbes Wackelpudding-Curry…

Dem Thema Lucy und Tierarzt werde ich einen eigenen Artikel widmen, das hat er sich verdient😉

Zu den klassischen Darmkrankheiten beim Hund zählen: Bakterien (Salmonellen, EHEC, Clostridien etc.)
Pilze – Mykosen
Viren
Darmparasiten (Kokzidien, Giardien, Spulwürmer etc.)
Giftige Substanzen (Reinigungsmittel, Pflanzenschutzmittel, Dünger etc.)

Mein Verdacht, dass es wieder Giardien waren, war falsch, Lucy hat sich mit einem hoch ansteckenden Bakterium infiziert. Nach 2 Infusionen und dementsprechender Medikation, war das Schlimmste vorbei, Lucy ist am Weg der Besserung. Ein paar Tage noch Schonkost, dann sollte sie wieder die Alte sein.

An alle Hundebesitzer: gerade bei ansteckenden Krankheiten, ist Hygiene ganz wichtig; Decken, Näpfe desinfizieren und warten bis die Biester verschwunden sind.

Falls es eure Liebsten auch erwischt hat, wünsche ich baldige Besserung – alles wird gut;-) Eines ist fix, der Frühling kommt bestimmt und das ist auch gut so!

Wuffige Grüße,

Lucy & Co