Impfung beim Hund – Wie oft, was genau?

Das Thema Impfungen, scheint nicht nur in der Menschenwelt in Lager verschiedener Meinungen und Ansichten aufgeteilt zu sein, sondern auch beim Hund.

Schon im Welpenalter beginnt die Diskussion der Grundimmunisierung, wie und wann die Impfung zu erfolgen hat.

„Zur Ausbildung einer langanhaltenden Immunität ist in den meisten Fällen eine Grundimmunisierung notwendig, die aus mehreren Impfungen im Abstand von jeweils etwa vier Wochen besteht. Durch den wiederholten Kontakt und die sich daran anschließende Auseinandersetzung des Immunsystems mit dem Erreger wird die Immunabwehr in die Lage versetzt, auf eine spätere natürliche Infektion schneller und gezielter zu reagieren. Deshalb entwickeln geimpfte Tiere keine oder sehr viel mildere Krankheitssymptome.“

Auch bei Lucy erhielten wir unterschiedliche Empfehlungen zum Thema Impfung, von ein Mal reicht, bis 4 Mal muss grundimmunisiert werden, war alles dabei.

Exkurs: Da wir jedoch eine traurige Vorgeschichte mit dem Thema tödliche Krankheiten bei Hunden hatten – unser wunderbarer Französischer Bulldoggen Welpe (Polly), ist an Parvo verendet – bekam Lucy die volle Drönung. Pollys Parvo Odyssee werde ich einem eigenen Artikel widmen, das hat sich die kleine, tapfere Maus verdient.

pfotenkino
Polly schläft in ihrem Korb ©pfotenkino

Somit hatte Lucy vier Grundimmunisierungsimpfungen und wird jetzt einmal im Jahr gegen Staupe, Parvovirose, Hepatitis, Leptospirose, Zwingerhusten (gleichzeitige Impfung mit Kombi-Impfstoff) geimpft. Da wir mit Lucy auch viel in Europa unterwegs sind, hat sie zudem eine Tollwutimpfung erhalten, die drei Jahre lang hält.

Da ich keine Tierärztin bin, blicke ich teilweise kaum durch in dem Namensdschungel, deshalb bin ich froh, einen Tierarzt zu haben, dem ich vertrauen kann. Er berät uns gut und bis jetzt ist Lucy auch kerngesund, auch wenn sie hin und wieder ein Wehwehchen hat;-)

Ich kann euch nur empfehlen, auch einen Tierarzt eures Vertrauens zu suchen, dann seid ihr gut beraten und euer Hund bleibt hoffentlich gesund und glücklich!

Wuffige Grüße,

Lucy & Co