Hund kurz vor Verhungern gerettet, happy end!

Oft frage ich mich wie es überhaupt möglich ist, dass Menschen so grausam zu Tieren sein können und sie einfach verhungern lassen.

Das kleine Welpenmädchen wurde kurz vor dem Verhungern gerettet, sie war so dünn, deshalb nannten sie sie Barilla.

Barilla wurde in Granada, Spanien gefunden und konnte weder laufen, noch stehen, da sie ohne Futter und Wasser eingesperrt wurde. Die Besitzer haben sie einfach zurückgelassen und sie zum Sterben zurückgelassen. Unvorstellbar, diese Berichte nehmen mich sehr mit, da ich einfach nicht verstehen kann, warum man Tiere so behandelt.

Aber in diesem Fall gibt es ein Happy End!

Es ist unglaublich schön zu sehen, dass die kleine Hündin überlebt hat. Mittlerweile hat sie sich wieder erholt, wurde auch schon adoptiert und hat den Namen Barilla erhalten. Ihre neuen Hundeeltern lieben sie heiß, es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie schnell Hunde verzeihen können.

Wunderschöne Geschichte, schaut selbst,

wuffige Grüße,

Lucy & Co