Hundepension ja oder nein?

Da wir beide berufstätig sind und in einer Großstadt leben, haben wir von Anfang an gesagt, dass Lucy mindestens zwei Mal in der Woche mit Hunden zusammen sein soll.

Da es dafür nicht viele Alternativen gibt, haben wir uns dazu entschieden Lucy in eine Hundepension zu bringen.

Nach einem langen Telefonat (Lucy hat aufgrund ihrer Geschichte einige Defizite wie Futteraggression, Schnappen bei Unsicherheit etc.) hatte ich die Betreiberin der Pension auf unsere kleine Düse vorbereitet und der Test konnte starten. Am nächsten Tag brachten wir Lucy gleich in der Früh hin und holten sie am Abend wieder ab. Alles verlief wunderbar, auf Lucys Defizite wurde Rücksicht genommen und niemand wurde gebissen;-)

Seitdem bringen wir Lucy zwei Mal die Woche hin und sie ist vollkommen glücklich und kann dort ein richtiges Hundeleben führen, inklusive Auslauf auf die Donauinsel und Sozialisierung mit ihren Rudelfreunden.

Sogar das Abrufen von Lucy funktioniert schon richtig gut, dank der guten Arbeit der Betreuerinnen.

Falls ihr in Wien eine Hundepension sucht, kann ich Unsere wärmstens weiterempfehlen. Betrieben von einer Tierärztin, inklusive Hundefriseurin, ist das Wellness für den Hund, sozusagen ein Komplettpaket – alles was der Hund braucht.

Ich weiß, dass beim Thema Hundepension die Meinungen auseinandergehen, wir sind voll und ganz zufrieden, Lucy ist dort wunderbar aufgehoben.

Hier ein paar Fotos von der Hundpension, outside & inside.