Hundegeschirr oder Hundehalsband

Bei der Frage, ob ein Hundegeschirr oder Halsband zu tragen ist, scheiden sich die Geister der Hundewelt.

Gängige Argumente pro Hundegeschirr sind, dass der Hund so nicht gewürgt werden kann und der Druck sich auf größere Bereiche des Hundekörpers verteilt. Pro Hundehalsband spricht, dass der Hund so angeblich besser zu „lenken“ und erziehen ist. Meiner Meinung nach, haben all diese Argumente ihre Richtigkeit. Warum wir bei Lucy mittlerweile sowohl Hundegeschirr, als auch das Hundehalsband verwenden, erfahrt ihr jetzt.

Anfangs waren wir absolute Verfechter des Hundegeschirrs. Das passende zu finden, war jedoch schwieriger als gedacht.

Da jeder Hund anders proportioniert und „gebaut“ ist, passt nicht jedes Modell für jeden Hund. Als Cocker Spaniel hat Lucy einen relativ flachen und kurzen Brustbereich. Somit waren einige Modelle einfach zu lange und gaben keinen guten Halt, da sie ständig verrutscht sind. Zudem drückten die Riemen oft auf den Hals und Lucy wurde gewürgt, was natürlich gar nicht geht.

Nach einigen Fehlkäufen, machte ich mich im Internet schlau und siehe da: wer suchet der findet;-) Da Lucy nicht der einzige Cocker Spaniel mit diesen Problemen ist, gibt es für diesen Körperbau gute Lösungen.

Für Cocker Spaniel wurde sogar ein eigenes Hundegeschirr von K9 entwickelt. Das war mir aber zu wuchtig, da Lucy ja eher zu den zarten Cockern zählt. Wir haben uns für ein ähnliches Modell entschieden, das jedoch etwas schlanker verarbeitet ist. Schwarz auf schwarz ist nicht optimal, ich hoffe ihr könnt das Geschirr identifizieren;-)

Hundegeschirr
Lucy trägt ihr Hundegeschirr
©pfotenkino
Hundegeschirr
Lucy Mit Hundegeschirr ©pfotenkino

Wir waren mit dem Hundegschirr eine Zeit lang sehr zufrieden, bis Lucy verursacht durch Dreck, Blätter und Granen wunde Stellen unter den Achseln bekommen hat. Da der Cocker Spaniel dichtes Fell in der Achselgegend hat, haben sich immer wieder Fremdkörper aus dem Pflanzenreich in die Achseln gebohrt.

Nach dem letzten Tierarztbesuch inkl. !Vollnarkose! zur Granenentfernung, blieb uns nichts anderes übrig, als ein Hundehalsband zu kaufen.

Anfangs hat Lucy seltsam gezogen, da sie mit dem Band um ihren Hals nichts anfangen konnte. Nach ein paar Spaziergängen, hatte sie sich daran gewöhnt. Mittlerweile geht sie brav und entspannt, wir können nun beides verwenden und setzten es je nach Bedarf ein.

Hundehalsband
Lucy beim Spazieren mit Hundehalsband &copypfotenkino
Hundegeschirr
Lucy mit Halsband im Auto ©pfotenkino

Wenn wir mit der Schleppleine unterwegs sind, trägt sie das Brustgeschirr, da es beim wilden Laufen viel angenehmer für sie ist. In der Stadt oder auf kurzen Strecken, trägt sie das Halsband, das stört sie nicht und reibt sie nicht auf.

Für uns sind somit beide Varianten in Verwendung, je nach Situation.